Zusammenarbeit mit Eltern

Die vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Kinderhaus ist Grundlage einer guten Entwicklung. Dabei soll die elterliche Erziehungsarbeit durch das soziale Miteinander nach Montessoriprinzipien unterstützt und fortgesetzt werden. 

Wir wüschen uns deshalb ein enges Miteinander um Wünsche, Ziele und Anliegen des jeweils Anderen wahrzunehmen und soweit möglich umzusetzen. 

In Tür- und Angelgesprächen werden für das Kind bedeutsame Ereignisse ausgetauscht. (siehe auch Sonnenkäfer)

Nach Bedarf, aber mindestens einmal jährlich nehmen wir uns im Entwicklungsgespräch Zeit um das Kind in seiner Ganzheit zu betrachten. 

Jeglicher Austausch dient dazu das Kind und seine Verhaltensweisen besser zu verstehen und es gezielter fördern zu können. 

Dabei ist uns ein ehrlicher, offener Umgang wichtig, der von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägt ist.


Formen:

Die Eltern können ihr Engagement für die Arbeit im Kinderhaus bei gemeinsamen Festen und Unternehmungen einbringen. Wir freuen uns auch auf direkte Beteiligung im Alltag z.B. durch Bastelangebote, Vorlesen, Begleitpersonen bei Ausflügen. In unseren beliebten Neugiernasenaktionen bieten Eltern für eine begrenzte Kinderanzahl Begegnungen mit Berufsfeldern oder Institutionen an. 

Die Arbeit im Elternbeirat gibt interessierten Eltern die Möglichkeit in Absprache mit der Kinderhausleitung und dem Träger, Elterninteressen Gehör zu verschaffen. Gleichzeitig soll das Kinderhausteam bei Planung und Umsetzung von Festen, Aktionen und im Kinderhausalltag z.B. Mittagessensorganisation unterstützt werden.

Um Informationen von Seiten des Kindergartens an die Eltern weiterzugeben dienen vor allem regelmäßige Elternabende und die monatlichen Elternbriefe. In Umfragen versuchen wir die Meinung aller Eltern zu erfassen, um gegebenenfalls reagieren zu können. 

Bei Fachvorträgen werden bedeutsame pädagogische Themen aufgegriffen und diskutiert. Bei Interesse stellen wir auch gerne weitere Literatur zur Verfügung.